Überspringen zu Hauptinhalt

ISS – NICHT – WAS BEKOMMT – DIR – SCHLECHT

 


SPAGETTI MIT SPINAT

Bootskiste:
– Basis, Maxi Müsli Alnatura
– Hafermilch
– Haferkleie
– Amaranth Flocken
– Seeberger Studentenfutter
– Bio Mandeln, Paranusskerne
– Leinsamen
– Akazien-Honig
– Hirse
– Reis
– Veg Gemüsebrühe
– Tamari Soja Sauce
– Trockentofu Alnatura
– Thai Chili-Paste + Yak Gochujang/Maangchy

– Bio Ethanol Brennspiritus, Höfer Chemie/Amazon

Einkauf France 🇫🇷
– Wasser
– Galette
– Couscous, Quinoa, Pasta
– Linsen, Bohnen, Erbsen, Rote Beete
– Miso, Tofu (O’Val en Vert LRB)

Chili, Soja-Sauce, Ingwer, Lemon

REZEPTE:

1. Müsli
2. Hirsebrei
3. Couscous-Salat
4. Baguette mit Ziegenkäse
5. Italian Style Sauce + Dressing
6. Korean Style  Salatdressing
7. Karottensalat mit Orange
8. Karotten mit Sojasauce
9. Wraps – Veg Frühlingsrollen
10. Congee – Reissuppe
11. Miso-Suppe
12. Fischfond
13. Moulles – Miesmuscheln
14. Spagetti mit Spinat

 

1. Müsli
Bananenstücke, Trockenpflaume und 1 EL Leinsamen  in Wasser, Mandel- oder Hafermilch aufkochen. Basismüsli und Amaranth-Flocken dazu geben. Mit Birnen, Kiwi, Orangen, Weintrauben, Nussmischung und Akazien-Honig  garnieren.

Mandeln und Paranüsse für die bessere Verdauung über Nacht in Wasser einlegen.
Einweichwasser weg kippen. Nüsse frisch, trocken, dunkel und luftdicht lagern!

Hirse mit Aprikose, Mandeln, Honig

 

2. Hirsebrei
Eine Tasse Hirse über Nacht einweichen. Mit der doppelten Menge aus Wasser, Hafer- oder Mandelmilch köcheln lassen, bis ein dicker Brei entsteht. Eingeweichte Trocken-Pflaumen, Apfel, Birne, Nüsse und Honig dazugeben.

 

3. Couscous-Salat
Zutaten:
200 g Couscous
250 ml Gemüsebrühe
1 EL Olivenöl
1 mittelgroße Zitrone
1/2 Zwiebel
1/2 Bund Petersilie
1 EL Olivenöl
Pfeffer
250 g Mozzarella (Feta)
Rucola und Chiccori Blätter
Salatgurke
250 g Tomaten

Zubereitung
Brühe aufkochen lassen und Couscous plus 1 EL Olivenöl hineingeben, bei kleiner Hitze etwa 5-10 Minuten quellen lassen. Am Ende der Garzeit den Couscous mit einer Gabel etwas auflockern.
Zitrone heiß abwaschen, die Schale zur Hälfte fein abreiben, den Saft auspressen. Zwiebel fein hacken. Petersilienblätter abzupfen, grob hacken. Mit Zwiebeln, Zitronenschale und Saft, Öl, Salz und Pfeffer verrühren. Mozzarella würfeln und unter mengen. Beiseite stellen.
Gurke waschen, grob würfeln, sofort unter den fertigen Couscous heben.
Tomaten waschen, vom Stielansatz befreien, achteln oder grob würfeln. Mit dem Mozzarella-Petersilien-Mix zum Couscous geben. Salat beigeben. Alles vorsichtig mischen, abschmecken und kurz ziehen lassen.

 

4. 🇫🇷 Baguette Tradition mit Ziegenkäse + Akazien-Honig
Baguette leicht mit Olivenöl von beiden Seiten anrösten, mit Ziegenkäse belegen und Deckel ziehen lassen.
Mit Akazien-Honig beträufeln.

 

5. Italian Style
Salatdressing:
3 Tsp Olive Oil
3 Rapeseed Oil
1 Balsamico Vinegar
1 Apple Vinegar
1 tsp Mustard
1 tsp honey
Garlic as much..

Tomatosauce:
1 Tin Tomato
1 Garlic
Chop garlic – fry until yellow – sec
Add Tomatoes
1/2 tsp salt
1 tsp honey
Cook gently 20min, stir often
Fresh Basil at the end – decoration

 

6. Korean Style
Salatdressing:
Avocado + Cucumber, Sprouts, Beetroot, Lentils
1 Tsp Sesamoil toasted
1 Tsp Sojasauce
1/2 Tsp Honey
Spring Onion, 1-2 Garlic
Sesamseeds toasted!

 

7. Möhrchen-Orangen-Salat
4 gr. Möhren
1 Orange
10 Walnüsse
Pfeffer, Salz, Öl
Zitronensaft, Orangensaft
Zubereitung:
Die Möhren schälen und grob raspeln.
Orange schälen und in kleine Stücke schneiden. Walnüsse ebenfalls schälen und klein hacken.
Öl mit dem Zitronensaft und Orangensaft verrühren. Alle Zutaten miteinander vermischen. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.

 

8. Karotten mit Sojasauce
Karotten
Ingwer, geraffelt
Sojasauce
Sonnenblumenöl
Karotten waschen, in Stäbchen schneiden
Sonnenblumenöl erhitzen und Ingwer 1 Min. anbraten
Karotten beigeben und weitere 2 Min. anbraten
Etwas Wasser und die Sojasauce beigeben
Zugedeckt bei niedriger Temperatur 15 Min. köcheln lassen, Kochplatte
abstellen, ziehen lassen.

 

9. Fresh Vegetarian Thai Spring Roll Recipe (Po Pia Sot)
Spring Roll Ingredients
1 pkg spring roll wrappers*
Savoy cabbage (finely sliced), 1 handful
Carrots (cut as matchsticks), 1/2 handful
Cucumber (cut as matchsticks), 1/2 handful
Tomato (cut in segments), 1/2 tomato
2 shallots (sliced)
Big red chilli (cut as matchsticks), 1/2 handful
2 kaffir lime leaves (finely sliced)
1 tablespoon lemongrass (finely sliced)
1 teaspoon garlic (chopped)
4 tablespoons Pum Sauce (mix 1 tablespoon of Thai soy sauce with 1 tablespoon of vegetarian mushroom oyster sauce)
1 tablespoon vegetable oil
2 tablespoons lime juice

Preparation
Mix all the ingredients well adding the lime juice last; divide the mix into five portions and then place on the rice paper and roll! Serve with ready made Peanut Sauce if desired (or see Kasma’s peanut sauce recipe here).

Note: Use fresh spring roll wrappers if available, otherwise use dried spring roll wrappers. Simply dip each wrapper individually in a plate of shallow room temperature water. Allow to soften (less than a minute) and then gently remove. Roll up with the filling above.

 

Simple Peanut Sauce Recipe  1 Tbsp oil of your choice
1 small chopped tomato
1 tsp red curry paste (or to taste)
4-6 Tbsp coconut cream or coconut milk
1 Tbsp roasted ground peanuts
2 tsp sugar
1 tsp lime juice
2 tsp *soy sauce mixture

Fry the chopped tomato in oil until it begins to disintegrate, then lower the heat and add red chili paste until fragrant. Add coconut cream, peanuts, sugar, lime juice and soy sauce and stir until the sauce is rich and glossy. By May Kaidee and Pum, Bangkok

 

10. Congee – Reissuppe
Zubereitung
Das Verhältnis ist 1:10, auf 100 g Reis kommen bis zu ein Liter Wasser.

Bio-Reis über Nacht einweichen
Wasser zum Kochen bringen – Reis beigeben
Bei wenig Hitze 2 h kochen bis je nach Wunsch eine suppige oder eher noch breiige Konsistenz erreicht wird.

Entscheidend aber sind die weiteren Zutaten, die erst den Geschmack ausmachen.
Und da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt:
Fermentierter Tofu mit Chiliöl, gedämpfte Süßkartoffeln, eingelegter junger Ingwer, sind nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Repertoire.

Möhrchen und Brokkoli… gekochte Azukibohnen

Congee in festerer Konsistenz lässt sich gut zusammen mit Miso-Suppe essen.

 

11. Miso-Suppe
Zutaten
2 EL Miso Paste
1 Zwiebel
500 ml Wasser
50 g Tofu
100 g Udon Nudeln
1 Frühlingszwiebeln
1 kleine Chili
1 EL Wakame Algen frisch oder getrocknet
1 Shiitake Pilz frisch oder getrocknet
Koriander, Thai-Basilikum

Zubereitung
Tofu in 1 cm Stücke würfeln, Pilz in Streifen schneiden, Frühlingszwiebeln und Chili waschen und fein hacken. Zwiebel schälen und fein schneiden.
Zwiebel in einem Topf mit etwas Öl glasig anbraten, dann die Shiitake Pilz hinzugeben und kurz braten. Nebenbei 0,5 Liter Wasser zum Kochen bringen.
Das Wasser hinzugeben und kurz durch rühren.
Frühlingszwiebel, Chili, Tofu-Würfel und die Algen hinzugeben. Suppe aufkochen lassen.
Udonnudeln hinzugeben und kurz mitkochen lassen.
Etwas Brühe abnehmen und das Miso hinzugeben. Mit Sieb oder Schneebesen einrühren, bis sich das Miso aufgelöst hat und dann alles zurück in die Suppe geben.
Mit gehackten Kräutern garnieren und servieren.

 

12. Fischfond
Zubereitung
Fischreste und Crevettenschalen hacken und gründlich wässern. Gemüsereste in grobe Stücke schneiden.
Schalotten, Knoblauch, gemahlene Pfefferkörner, Chillipaste.

Öl in einem großen breiten Topf erhitzen, Gemüse darin 1-2 Min. andünsten.
Haut, Gräten und Crevettenschalen dazugeben und ca. 2 Min. mitdünsten.
Mit viel Weißwein ablöschen. Zitrone, und Meersalz dazugeben. Etwas Wasser.
Dann alles aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 20 Min. köcheln lassen.

Fond in einen Topf passieren. Den Fond in Schraubgläser oder Gefrierboxen füllen. Die Gefäße gut verschließen, den Fond kühl aufbewahren. Im Kühlschrank hält er sich theoretisch 1-2 Wochen, im Tiefkühlfach 6-8 Monate.

Die Suppe: Es werden Gemüse wie Möhrchen, Fenchel, Staudensellerie, Tomate etc. in der Reihenfolge in kochendes Wasser geben, Fischfond und Miesmuscheln beigefügen. 3 Sorten Fischfilet in Stücken ca. 5-10 Min. vor Garende hinzu gegeben. Der Fisch soll nicht verkochen. Die vor gekochten Garnelen kommen kurz vor dem Servieren in die Suppe.
Zum Abschmecken Salz, Zitrone nach Geschmack.

Servieren mit Baguette und Butter mit Salz aus der Guérande.

 

13. Moulles – Miesmuscheln 
Etwas Schalotten, Knoblauch, Staudensellerie, Fenchel und Tomate in wenig Öl kurz dünsten. Mit Pfeffer würzen. Trockenen Weißwein zugießen und alles aufkochen lassen. Jetzt die vorbereiteten Muscheln zugeben und im geschlossenen Topf bei mäßiger Hitze ca. 8 Minuten garen. Kräftig umrühren und mit Baguette servieren.

 

14. Spagetti mit Spinat
Pasta mit Spinat (vegan, 15 min)
Zutaten
400 g Tagliatelle
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
400 g Champignons
300 g Blattspinat
ca. 100 ml Gemüsebrühe (oder pflanzliche Sahne)
1-2 EL Sojasauce optional
Salz & Pfeffer nach Geschmack einen Spritzer
Limettensaft optional Petersilie optional gehackt

Topping: eine Prise Paprikapulver, optional 5 EL Pinienkerne, veganer Parmesan optional

Zubereitung
1. Die Nudeln in Salzwasser kochen.
2. Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne zusätzliches Öl anrösten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
3. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Pilze zusammen mit den Zwiebeln hinzugeben und ca. 3 Minuten auf hoher Stufe anbraten, bis sie leicht gebräunt sind.
4. Den gehackten Knoblauch hinzufügen und etwa 30 Sekunden lang mitrösten. Dann mit Sojasoße und etwas Gemüsebrühe ablöschen. Die Hitze reduzieren und etwa 1-2 Minuten köcheln lassen.
5. Spinat hinzugeben und für weitere 2-3 Minuten dünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem Spritzer frischen Limettensaft abrunden, wenn man mag.
6. Die Nudeln “al dente” zu den Pilzen in die Pfanne geben und alles gut vermengen. Nach Belieben Hefeflocken oder veganen Parmesan hinzugeben und noch einmal mit Gewürzen abschmecken.
7. Die Pilz-Pasta mit den gerösteten Pinienkernen servieren und genießen!

Guten Appetit!

Rezept-Anmerkung
Anstelle von Gemüsebrühe kann man auch pflanzliche Sahne oder Kokosmilch nehmen, wenn man eine cremige Pilz-Pasta zubereiten möchte.

 

 

happy cruising